Sonntag, 27. Mai 2018

Fahrzeugbergung + Eingeklemmte Person am 26.5.2018

Einsatzreicher Vormittag der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf.
Am Samstag den 26. Mai um 9:00 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr telefonisch zu einer Fahrzeugbergung auf die S31 Verlängerung alarmiert. Ein Fahrzeuglenker wich einem Wildschwein aus, kam von der Fahrbahn ab und blieb in der angrenzenden Wiese liegen.
Die Stadtfeuerwehr rückte mit SRFA, VFA und Abschleppanhänger zur B61A aus.
Am Einsatzort angetroffen wurde die Stadtfeuerwehr von der Landessicherheitszentrale (LSZ) über Funk und Sirene zu einer eingeklemmten Person auf die S31 bei Weppersdorf alarmiert.
Da der Einsatz auf der B61A keine Gefährdung für den Verkehr bot, rückten die Einsatzkräfte auf die S31 aus, weitere Einsatzkräfte eilten mit dem RLFA und KDOF vom Gerätehaus zum Einsatzort.
Parallel zur Stadtfeuerwehr wurde der Notarzthubschrauber C16, mehrere Rettungswagen, die Asfinag, die Autobahnpolizei und die Feuerwehr Weppersdorf zum Einsatzort alarmiert.
Die eingeklemmte Person konnte von der Feuerwehr Weppersdorf rasch aus dem Fahrzeug gerettet und dem Notarztteam übergeben werden.
Anschließend wurde das Fahrzeug geborgen, ausgetretene Betriebsstoffe gebunden und die Straße gereinigt.
Nachdem der Einsatz auf der S31 abgeschlossen war, rückte die Stadtfeuerwehr auf die B61A aus um dieses Fahrzeug zu bergen und ausgetretene Betriebsstoffe zu binden.
Die Fahrzeuge wurden an gesicherten Abstellplätzen verbracht. Nach zwei Stunden rückte die Stadtfeuerwehr in das Gerätehaus ein.
Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei den Einsatzkräften für die ruhige und rasche Zusammenarbeit an den Einsatzorten!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen