Mittwoch, 24. Mai 2017

Technischer Einsatz

Fahrzeugbergung nach schwerem Verkehrsunfall auf der S31 zwischen Sieggraben und Weppersdorf.
Aus ungeklärter Ursache kam es im Baustellenbereich der S31 zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge prallten frontal ineinander und blieben quer über die Fahrbahn liegen. Ein Fahrer wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt.



Die Feuerwehr Weppersdorf rettete die Person aus dem Unfallfahrzeug und übergab diese den herbeigeeilten Rettungsdienst. Mittels Notarzthubschrauber wurde die Person in ein Krankenhaus geflogen. Der zweite verletzte Fahrer wurde mittel Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf unterstütze die Feuerwehr Weppersdorf bei den Bergungsarbeiten damit die Fahrbahn promt wieder freigegeben werden konnte, da sich schon ein kilometerlanger Stau auf der S31 gebildet hat.
Die Fahrzeuge wurden an einen gesicherten Abstellplatz verbracht und dort abgestellt.

Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei der Feuerwehr Weppersdorf, beim Roten Kreuz Burgenland, dem Samariterbund, dem Team des Notarzthubschraubers, der Asfinag und der Autobahnpolizei für die hervorragende Zusammenarbeit.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen