Montag, 24. Oktober 2016

Gefährliche Stoffe Einsatz

Während des Festaktes (Segnung des neuen VF-A) beim traditionellen Gulaschessen, sowie der Ausgabe der neuen digitalen BOS-Funkgeräte an die Feuerwehren wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zu einem Gefährlichen-Stoffe-Einsatz gerufen.
In Lutzmannsburg stürzte eine Mauer eines Lagergebäudes ein. Infolge dessen trat der darin gelagerte Stickstoff aus und verunreinigte den angrenzenden Bach zu verunreinigen. Sofort machten sich Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf auf den Weg um der FF Lutzmannsburg zu helfen.
Die FF Lutzmannsburg sperrte mehrmals den Ribicabach ab, um die Ausbreitung des verunreinigten Wassers einzudämmen. Etwas oberhalb der Unglücksstelle staute die ebenfalls alarmierte FF Strebersdorf den Bach auf und leitete mittels Pumpe das Wasser auf die Felder um. Auch der Abwasserverband Oberpullendorf kam mit seinem Saugwagen und half die Umweltgefahr abzuwenden. Gemeinsam wurde nun das kontaminierte Wasser ausgepumpt und in geeignete Behälter/Tank gefüllt. Nach Rücksprache mit der Behörde und Besitzern angrenzender Wald/Wiesenflächen wurde das mit Kunstdünger angereicherte Wasser dort ausgebracht. Nach dem Einrücken halfen die Mitglieder selbstverständlich bei der Bewirtung der zahlreichen Gäste wieder mit.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen