Samstag, 24. September 2016

PKW Bergung


Am Freitag, den 23.9.2016 um 22.15 Uhr, wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf gemeinsam mit der Autobahnpolizei zu dem Verkehrsunfall auf die S31 beim Verteiler Oberpullendorf alarmiert.
Ein PKW-Lenker kam aus noch ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug von der Fahrspur ab und fuhr frontal in einen Aufprallschutz. Durch das Zusammenstauchen des Aufprallschutzes konnte der Fahrer unverletzt aus seinem Fahrzeug aussteigen und die Einsatzkräfte alarmieren.
Innerhalb weniger Minuten rückte die Stadtfeuerwehr mit dem KDOF, dem RLF und dem SRFA samt Abschleppanhänger zum Einsatzort aus.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte musste die Abfahrt "Stoob Süd" gemeinsam mit der Polizei gesperrt werden um ein sicheres Arbeiten gewährleisten zu können.
Nachdem die Unfallstelle abgesichert war, begann die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf mit der Bergung des Unfallfahrzeuges.
Mittels Kran des SRF wurde das Fahrzeug auf den Abschleppanhänger gehoben. Anschließend wurden noch diverse Betriebsmittel mit Ölbindemittel gebunden und die Fahrspuren von Trümmern des Unfalles gereinigt.
Nach einer Stunde konnte die Stadtfeuerwehr mit den Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen