Mittwoch, 31. Dezember 2014

Technischer Einsatz

Am 30.12.2014 um 14.45 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zu einem technischen Einsatz gerufen. Auf Grund einer internen Veranstaltung waren viele Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf verhindert und so wurde die FF-Steinberg zur Hilfeleistung der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf mitalarmiert. Bei Ankunft am Einsatzort stellte sich folgende Lage dar. Ein PKW ist nach einem Verkehrsunfall im Bach gelandet und auf der Fahrerseite liegengeblieben. Der Fahrer konnte sich nicht selbst befreien und musste aus dem PKW geborgen werden. Mit Hilfe einer Steckleiter konnten die Ersthelfer Kontakt mit dem Fahrer aufnehmen. Der Fahrer hatte keine großen Verletzungen, war ansprechbar und konnte sich selbst aus dem Gurt befreien. Jedoch stand er bis zu den Knien im eiskalten Wasser und drohte zu unterkühlen. Mittels Schleifkorbtrage und Kran konnte der Fahrer rasch geborgen werden. Die Person wurde anschliessend dem Rettungsdienst übergeben und danach mußte der PKW noch aus dem Stooberbach geborgen werden. Da der PKW schwer und die Ausladung des Krans weit war, wurde rasch die Leistungsgrenze des Krans erreicht. Nachdem der PKW nähergebracht  und gedreht war, konnte mittels Hebekreuz der Unfallwagen geborgen werden. Danach wurde das Fahrzeug mit dem Abschleppanhänger ins FF-Haus gebracht. Es mußte auch während der Arbeiten die Strasse gesperrt werden. Danach konnten die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf und die FF Steinberg wieder einrücken.

Fotos: FF Steinberg






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen