Donnerstag, 30. Januar 2014

Technischer Einsatz

Der Schneefall am 30.01.2014 bescherte auch der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf einen einsatzreichen Tag. Der erste Einsatz um 12:52 Uhr wurde mittels "Stillem Alarm" auf die Pager geleitet. Zwischen Oberpullendorf und Großwarasdorf kam ein PKW von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Sofort fuhr die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf mit SRFA und KDOF zum Einsatz aus. Nachdem der PKW geborgen werden konnte, mußte man ein kurzes Stück weiter den nächsten Einsatz abarbeiten. Auch hier war ein PKW ins Schleudern gekommen und mußte von der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf wieder auf die Strasse gebracht werden.
Kurz darauf, um 13:44 Uhr, kam der nächste Hilferuf aus Oberpullendorf. Obwohl auf dem Güterweg nach Langental kein Winterdienst ist und dies auch mit einer Hinweistafel bekundet wird, wollte ein LKW über die verschneite Strasse nach Langental fahren und blieb stecken. Noch nicht umgezogen besetzte man wieder die Fahrzeuge und fuhr zum nächsten Einsatz aus. Kurz nach Eintreffen der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf beim Einsatzort wurde über Funk der nächste Einsatz in Unterpullendorf durchgegeben.
Ein LKW kam ins Rutschen und knickte ein. Dadurch rutsche er in den Gegenverkehrsbereich und beschädigte einen entgegenkommenden LKW und stieß diesen in den Graben. Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf konnte den beschädigten LKW mittels Seilwinde wieder auf die Strasse ziehen. Jedoch wurde bei dem Unfall auch die Lenkung stark beschädigt, sodaß der LKW von einer Fachfirma abgeschleppt werden mußte.
Wieder im Feurwehrhaus angekommen ging um 18:50 Uhr der nächste Notruf ein. Ein PKW kam wieder auf dem Güterweg nach Langental (kein Winterdienst!!) ins Rutschen und glitt von der Fahrbahn ab. Zeitgleich wurde eine PKW-Bergung in Kleinwarasdorf über Funk durchgegeben.
Da sich die Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf immer Donnerstags Abends im Feuerwehrhaus treffen, konnte man durch die große Mannschaftsstärke die Einsätze gleichzeitig bewältigen.
Der PKW Richtung Langental konnte von der Besatzung des SOF geborgen werden. Der SRFA fuhr nach Kleinwarasdorf zur Unterstützung der FF vor Ort. Auch bei diesem Einsatz rutschte ein PKW durch die Witterungsverhältnisse in den Graben und konnte mit dem Kran des SRFA rasch geborgen werden.
Insgesamt konnten die Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf in dieser kurzen Zeit 6 Einsätze erfolgreich durchführen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen