Montag, 19. Oktober 2009

KHD-Übung 09

Am 17.10.09 ab 10:00Uhr fand im Bezirk Oberpullendorf eine Katastrophenübung mit 619 Feuerwehrmänner und -frauen statt. Neben Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei, Arbeitersamariterbund und Bundesheer war auch die Strassenmeisterei in die Übung eingebunden.
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf unterstütze diese Übung mit vielen Fahrzeugen und Gerätschaften. Der KDOF war bei der Bezirkshauptmannschaft stationiert und beherbergte Teile der Einsatzleitung. SRF und KAT-LKW wurden zum Rückhaltebecken Lockenhaus beordert. Der SRF beseitigte in Zusammenarbeit mit dem WLF Kobersdorf und dem Feuerwehrtaucher OBI Thomas Fuchs diverse Verklausungen. Der KAT-LKW wurde zur Erhöhung des Dammes mittels Sandsäcken eingesetzt.
Weiters wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zu einer Individualübung im Ort alarmiert. Annahme war ein Übertritt des Stooberbaches bei der Mühlgasse. Die Besatzungen von RLFA und TLFA bauten einen Sandsackdamm auf Höhe Kaufhaus Lex und pumpten Wasser mit div. Geräten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen