Mittwoch, 3. April 2019

ACTIONDAY 2019

Am Samstag den 4. Mai 2019 findet zum dritten Mal der Actionday in Feuerwehrhaus Oberpullendorf statt.
Neueste Technik, Aktuelle Veränderungen, spannende Vorführungen und interessant Stationen und Infostände warten auf unsere Besucher.
Um 13:30 Uhr eröffnet die Feuerwehrjugend den Actionday mit einer Leistungsschau auf der Bewerbsbahn. Anschließend kann die Anlage getestet werdet.
Um 14:30 Uhr wird es laut.
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz. Eine schwer Verletzte Person muss aus einem Unfallfahrzeug gerettet werden, jede Sekunde zählt.
Um 16:00 Uhr wird es nass.
Die neue Tragkraftspritze (TS) zeigt ihre unglaubliche Leistung und wird den Löschangriff mit mehreren C- und B-Strahlrohren darstellen. Als Abschluss wird es hoch hinaus gehen und wir werden Testen aus welcher Höhe ein Löschangriff möglich ist.
Seid Gespannt!
In den Pausen zwischen den Vorführungen stehen die Polizei, das Rote Kreuz und natürlich die Stadtfeuerwehr mit vielen Interessanten Unterlagen und Stationen zum Angreifen zur Verfügung.
Beim Roten Kreuz können Erinnerungbuttons gebastelt werden, die Ersten Hilfe Kenntnisse aufgefrischt werden, uvm.
Die Landespolizeidirektion Burgenland (LPD) unterstützt die Veranstaltung mit einem riesigen Infostand, bei dem die Arbeit und Geräte der Beamten zum Angreifen einlädt.
Die Stadtfeuerwehr wird mit vielen Interessanten Geräten, Unterlagen und Stationen zum Ausprobieren auf die Besucher warten.
Die Veranstaltung ist Wetterunabhängig!
Eintritt: Freie Spende!
Für Speisen und Getränke ist gesorgt!
Unterstützt wird die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf von:
-Rotes Kreuz Oberpullendorf
-LPD Burgenland (Polizei)
Vielen Dank vorab an die Organisationen!
Auf EUER Kommen freut sich die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf
Veranstalter: Stadtfeuerwehr Oberpullendorf
Der Erlös dient der Finanzierung des Dienstbetriebes, der Geräte und Ausrüstung der Stadfeuerwehr Oberpullendorf.

Tätigkeitsreiche Zeit im März 2019

Ein interessanter März 2019 liegt hinter den Mitgliedern der freiwilligen Stadtfeuerwehr Oberpullendorf.
-Wissenstest der Jugendfeuerwehren🤓
-Training für BDLP (Branddienstleistungsprüfung) 🏋️‍♀️🏋️‍♂️
-Jahreshauptversammlung inkl. Inspektionsübung🧐
-Teilnahme an der KHD-Übung
-Technische und Brandeinsätze🚨🚒
-uvm.
-) Wissenstest der Jugendfeuerwehr
Die weiße Fahne konnte beim gestrigen Wissenstest gehisst werden.
16 Jugendliche nahmen am Wissenstest in Neckenmarkt teil. Alle 16 Jugendlichen konnten mit insgesamt 24 Abzeichen der Stufen 1 bis 6 nach Hause kehren.🥇🏆
die Fragen gliederten sich in:
-Knotenkunde
-Geräte und Werkzeuge der Feuerwehren
-Fragen rund um das burgenländische Feuerwehrwesen.
🎉Die Stadtfeuerwehr ist stolz auf Ihren Nachwuchs und gratuliert diesem zu dem Erfolg! 🎉
-) Training für BDLP (Branddienstleistungsprüfung)🏋️‍♀️🏋️‍♂️
Derzeit trainiert ein Trupp der Stadtfeuerwehr für die BDLP in Bronze. Beitrag folgt.
-)Jahreshauptversammlung inkl. Inspektionsübung🧐
Am Samstag, den 9. März 2019 trafen sich die Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zum alljährlichen Jahreshauptversammlung. Erstmalig wurde im Anschluss die Inspektionsübung durchgeführt.
Nach Bericht des Kommandanten und der Fachwarte konnten folgende Mitglieder befördert und Auszeichnungen verliehen werden:
zum Löschmeister (LM):
-Schmid Michael
-Hoffmann Nobert
-Juris Isabella
zum Oberlöschmeister (OLM):
-Csitkovits Patrick
zum Brandmeister (BM):
-Galos Patrick
Folgende Abzeichen wurden durch die anwesenden Vertreter des Landesfeuerwehrkommandos Burgenland verliehen:
Verdienstabzeichen LFV in Bronze (20 Jahre)
-Schmidt Andreas
-Plank Alexander
Ehrenmedallie der BGLD Landesregierung für 25 Jahre in Bronze
-Csitkovits Ralph
-Ribarics Roman
Verdienstabzeichen LFV in Silber (30 Jahre)
-Perl Markus
Verdienstabzeichen LFV in Gold (45 Jahre)
-Istvanits Johannes
-Kiss Ernst
-Miletich Walter
-Schmidt Erwin
Übungsannahme der anschließenden Inspektionsübung war ein Brand im Werkstättenbereich des Abwasserverbandes Mittelburgenland.
-)Technische- und Brandeinsätze🚨🚒
Nach den Sturmeinsätzen vom 7. März, siehe vorhergegangenen Beitrag, kam es zu mehreren technischen und einem Brandeinsatz zu denen die Stadtfeuerwehr alarmiert wurde.
Am 14. März kam ein Fahrzeug von der B61A ab, landete im Graben und wurde von den Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf geborgen.
Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen vom @Rotes Kreuz Oberpullendorf erstversorgt und ins Spital verbracht.
Das Fahrzeug wurde geborgen und an einem gesicherten Abstellplatz verbracht.
Am 20. März wurde die Feuerwehr Stoob zu einer Fahrzeugbergung zwischen Stoob und Unterfrauenhaid alarmiert. Da die Bergung des Fahrzeuges nur mit einem Kran erfolgen konnte, wurde das Schwere Rüstfahrzeug der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf angefordert. Anschließend wurde das Fahrzeug geborgen und gesichert abgestellt.
Am Samstag, den 23. März verlor ein Fahrzeug im Gemeindegebiet der Stadt Oberpullendorf größere Mengen an Öl und forderte dadurch ein Handeln der Stadtfeuerwehr.
Die Ölspur begann in der Spitalstraße, Höhe Straßenmeisterei, und endete am Parkplatz des Pennymarktes Oberpullendorf.
Ein Team der Stadtfeuerwehr machte sich mit VF und RLF auf um die Ölspur zu binden und die Gefahr eines Folgeunfalles zu minimieren.
Am Sonntag, den 24. März wurden mehrere Feuerwehren zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Großmutschen alarmiert. Aus unbekannter Ursache begann eine Scheune zu brennen, welche nicht gerettet werden konnte und komplett ausbrannte. Ein Übergriff auf Gebäude konnte durch den massiven Angriff mit mehreren C- und B-Strahlrohren vermieden werden.
Die Hausbesitzerin musste aufgrund einer leichter Rauchgasvergiftung vom Samariterbund Weppersdorf versorgt werden.
Am Samstag, den 30. März wurde die Stadtfeuerwehr von den Kameraden aus Unterpullendorf zu einer Fahrzeugbergung nach einem Wildunfall alarmiert.
Ein PKW kollidierte mit einem Hirsch.
Das Fahrzeug konnte das Weiterfahren nicht fortsetzen und wurde von der Feuerwehr Unterpullendorf in Zusammenarbeit mit der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf geborgen und gesichert abgestellt.
Danke an alle Einsatzkräfte und Organisationen die in den vergangenen Wochen eine gute und reibungslose Zusammenarbeit ermöglichten.






Mittwoch, 6. März 2019

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall in Oberpullendorf


Verkehrsunfall B50 in Oberpullendorf
Am Dienstag Abend, gegen 19:30 Uhr kam es in Oberpullendorf zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Die Stadtfeuerwehr und die Polizei Oberpullendorf wurden durch die Landessicherheitszentra Burgenland (LSZ) zu diesem Ereignis alarmiert.
Da viele KameradInnen zu diesem Zeitpunkt bereits zu hause waren, konnten die ersten Fahrzeuge binnen weniger Minuten besetzt werden und zum Einsatzort Ausrücken.
Obwohl die Airbags der Fahrzeuge öffneten konnten beide Fahrer ohne größere Verletzungen aussteigen.
Die Stadtfeuerwehr führte die Bergung der Fahrzeuge durch und unterstütze die Polizei bei der Absicherung der Einsatzstelle.
Danke an die PI Oberpullendorf für die sehr gute Zusammenarbeit!

Dienstag, 12. Februar 2019

Technischer Einsatz - Sturmschaden - Baum droht auf Straße zu stürzen

Am Dienstag, den 12. Februar wurde die Stadtfeuerwehr von der Feuerwehr Steinberg zum Gemeindeamt alarmiert.
Ein Bolzen der Verankerung wurde durch den Wind gelöst und verursachte eine extreme Schräglage des Baumes vor dem Gemeindeamt. Ein aufmerksamer Spaziergänger bemerkt dies und alarmierte umgehend die Einsatzkräfte.
Da ein kontrolliertes und sicheres Umschneiden des Baumes nicht gewährleistet werden konnte, wurde der Baum mit zwei Kränen vorsichtig aus der Verankerung gehoben. Dazu mussten auch die letzten Bolzen der Verankerung gelöst werden. Trotz starken Windböen konnte ohne weitere Beschädigungen der Baum gesichert abgelegt werden.
Für die Beseitigung des Baumes musste die Straße komplett gesperrt werden.
Die Stadtfeuerwehr stand mit SRFA und DLK eine Stunde im Einsatz und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit bei der Feuerwehr Steinberg.

Montag, 11. Februar 2019

B3 Schuppenbrand Groß in Steinberg

B3 Schuppenbrand Groß in Steinberg 🚒🚨

Am Sonntagabend, den 10. Februar 2019 kurz vor 21 Uhr, wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf via, Blaulichtsms, Sirene und Pager gemeinsam mit den Feuerwehren aus Steinberg, Dörfl zu einem Schuppenbrand alarmiert.

Binnen weniger Minuten konnte die Feuerwehren zum Einsatzort ausrücken. Die Stadtfeuerwehr besetzte das RLF, TLFA, DLK, und KDOFA zur Unterstützung der Kameraden aus Steinberg.
Bei Ankunft am Einsatzort durch die Feuerwehr Steinberg, wurde umgehend die Feuerwehr Oberloisdorf nachalarmiert, da das Feuer auf das Nachbargebäude bereits übergeschlagen hat.

Sofort wurde unter schwerem Atemschutz in Verwendung von mehreren B-, C- und HD-Strahlrohren der Löschangriff gestartet.
Einer der Anrainer versuchte noch, sein im Hof geparktes Fahrzeug vor den Flammen zu retten, welches jedoch misslang.
Auch die Fassade und Teile des angrenzenden Dachstuhls fielen den Flammen zum Opfer. Der Dachstuhl wurde während des Einsatzes unter schwerem Atemschutztrupp und mit der Wärmebildkamera laufend kontrolliert.

Die massiven Löschmaßnahmen zeigten rasch Wirkung und ein Ausbreiten der Flammen auf weiter Gebäude konnte abgewendet werden.
Der Schuppen, ein Fahrzeug, sowie einige Kinderspielgeräte konnten nicht gerettet werden.

Nachdem der Brand gelöscht werden konnte, begann die Suche nach Glutnestern und die ersten Mannschaften konnten wieder in die Gerätehäuser einrücken.

Auch die Stadtfeuerwehr kehrte nach einer Einsatznachbesprechung in das Gerätehaus ein, füllte die Atemschutzflaschen und war wieder einsatzbereit.

Während des gesamten Einsatzes stand ein First Responder vom Roten Kreuz, sowie ein RTW vom Samariterbund für medizinische Notfälle in Bereitschaft.
Glücklicherweise konnten alle Anrainer sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und auch die Einsatzkräfte konnten ohne Verletzungen nach Hause kehren.

Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei den Einsatzkräften für die sehr gute Zusammenarbeit!

Im Einsatz standen:
STF Oberpullendorf:
TLFA Tanklöschfahrzeug 4000
RLFA Rüstlöschfahrzeug 2000
DLK Drehleiter mit Korb
KDOFA Kommandofahrzeug mit Wärmebildkamera

FF Steinberg:
RLFA Rüstlöschfahrzeug 2000
LFAL Löschfahrzeug Allrad Logistik
MTFA Mannschaftstransportfahrzeug

FF Dörfl:
TLFA Tanklöschfahrzeug 1000
KLF Kleinlöschfahrzeug

FF Oberloidorf:
RLFA Rüstlöschfahrzeug 2000
KLF Kleinlöschfahrzeug

Polizei:
PI Oberpullendorf
Brandermittlung

Abschnittsfeuerwehrkommando

Rettung:
First Responder vom Roten Kreuz Oberpullendorf
Rettungswagen vom ASB Weppersdorf 🚑

Samstag, 5. Januar 2019

Technische Einsätze KW 1 / 2019



2019 wurde die Stadtfeuerwehr bereits zu zwei technischen Einsätzen alarmiert.

Am vergangenen Donnerstag, den 3. Januar, wurde die Stadtfeuerwehr von der Feuerwehr Unterpullendorf für die Bergung eines Fahrzeuges nach alarmiert. Das Fahrzeug kam aufgrund winterlciher Fahrbahnverhältnissen, ins Rutschen und landete im Graben. Mittels Kran des SRFA wurde das Fahrzeug aus dem Graben gehoben.

Am Freitag den 4. Januar wurde die Stadtfeuerwehr zu einem Einsatz alarmiert. Ein Aufzug im Stadtgebiet blieb stecken. Auch dieser Einsatz konnte rasch erledigt werden.
Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei den Kameraden aus Unterpullendorf und den Beamten der Polizei für die Gute Zusammenarbeit.

Mittwoch, 12. Dezember 2018

Abschied Windstey Adolf

In tiefer Trauer muss die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf bekannt geben, dass HLM Windstey Adolf am 12. Dezember 2018 im 80. Lebensjahr von uns gegangen ist. Adolf, liebevoll genannt Adi, trat 1978 in die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf ein und war seither ein begeistertes aktives Feuermitglied.
Bereits zwei Jahre später absolvierte er an der Landesfeuerwehrschule Eisenstadt den Gruppenkommandanten Kurs und war von nun an ein wesentlicher Teil des Stabes.
In den kommenden Jahren absolvierte Adi viele weitere Kurse und wurde im Jahr 1984 zum Kommandant der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf. Drei Jahre lang führte und leitete er die Stadtfeuerwehr in leichten wie auch schwierigen Zeiten. Auch als stellvertretender Kommandant war er mehrere Jahre ein wichtiger Teil der Stadtfeuerwehr.
1979 wurde ihm das Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber verliehen.
2018 erhielt er die Ehrenmedaille des Landes Burgenland für 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehrwehrdienst.
Selbst in hohem Alter engagierte er sich sehr in der Stadtfeuerwehr und leitete bis zuletzt das Feuerwehrarchiv im Gerätehaus.
Wir werden Adolf Windstey stets ein ehrenvolles Andenken bewahren!
Danke für deine jahrelange Kameradschaft!

Donnerstag, 29. November 2018

FULA 2018


Brief unseres Funkwartes bezüglich des FULA Bewerbes:

Werte Kommandanten und Funkwarte des Abschnittes 3,

am Samstag den 24.11.2018 fand nach zweijähriger Pause der Bewerb um das Funkleistungsabzeichen in Bronze und Silber an der Landesfeuerwehrschule in Eisenstadt statt.
17 Feuerwehrmitglieder des Abschnittes III stellten sich dieser Herausforderung. Nach intensiver Vorbereitung konnten sie das Erlernte umsetzen.

Die Bewerber und Bewerberinnen mussten bei den vier nachstehend angeführten Prüfungsstationen ihr theoretisches Wissen und praktisches Können unter Beweis stellen:
- Gerätekunde:  Praktische Arbeit mit unseren digitalen Mobil- und Handfunkgeräten
- Bedienung der Sirenensteuerendstelle: Auslösung verschiedenster Alarme und Störungsbehebung
- Einsatzablauf: Vorgegebene Funkgespräche (Ausrückmeldung, Nachalarmierung von Feuerwehren, Lagemeldungen, Einrückmeldung) gemäß Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes abwickeln
- Fragen und Buchstabieren: Verschiedenste Fragen zum Thema "Feuerwehrfunk" beantworten und Wörter gemäß österreichischem Buchstabieralphabet richtig buchstabieren Dabei mussten die Bewerber bzw. die Bewerberinnen bei jeder der o.a. Prüfungsstationen innerhalb der vorgegebenen Zeit mindestens 60 % der Maximalpunkteanzahl erreichen.

Ich kann stolz verkünden, dass alle teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden des Abschnittes III das Abzeichen in Bronze bzw. Silber erwerben konnten.

Bronze:
Stadtfeuerwehr Oberpullendorf: LM Juris Isabella, LM Kosak Peter, HBI Ribarics Roman, FM Schmid Michael, FM Schneider Tamara und FM Strodl Patrick Feuerwehr Steinberg: FM Hauser Alexandra Feuerwehr Stoob: FM Koller Christian, LM Schreiner Alexander, FM Sebestyen Maximilan, FM Stifter Joris Jan, FM Stifter Tatjana und FM Tremmel Stefan

Silber:
Stadtfeuerwehr Oberpullendorf: OBM Rainer Dietmar, HLM Strodl Stefan und OLM Trachta Roland Feuerwehr Weingraben: FM Stoiber Thomas

Ich gratuliere allen Kameradinnen und Kameraden die sich dieser Herausforderung gestellt haben recht herzlich!

Es wäre schön, wenn sich nächstes Jahr wieder ein paar Bewerber unseres Abschnittes finden würden, die ihr Können im Thema Funk vertiefen und beweisen wollen und sich der Aufgabe "FULA" stellen.

Ich will mich ebenfalls bei folgenden Personen bedanken, die mich bei den 8 Vorbereitungsterminen im Feuerwehraus OP tatkräftig unterstützt haben:
Bezirksfunkreferent Ernst Prohaska, Schlögl-Hauser Daniela und Hauser Anton sen. von der Feuerwehr Steinberg, Esther Stifter von der Feuerwehr Deutsch Gerisdorf und Bezirkspressereferent Mike Mandl.


LG

Roland

OLM Roland Trachta
Abschnittsfunkwart Abschnitt III
Bezirk Oberpullendorf

Montag, 29. Oktober 2018

Ereignisreicher Oktober für die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf.

Ereignisreicher Oktober für die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf.


Der Oktober 2018 fordert die Mitglieder der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf.


Bereits elf Einsätze, eine Übung, eine Veranstaltung, zwei Bewerbe halten die Mitglieder der Stadtfeuerwehr auf trab.

Einsätze:🚒🔥📢
Brandeinsätze:🔥
Insgesamt wurde die Stadtfeuerwehr zu vier ausgelösten Brandmeldeanlagen in der Stadt alarmiert. Glücklicherweise konnten alle vier Brände als Fehlalarm deklariert werden.
Techn./Unwetter Einsätze: 🔪🌩️🌬️
Die Stadtfeuerwehr wurde zu sechs technischen und einem Unwettereinsatz alarmiert.
Zu zwei Unfällen kam es im Gemeindegebiet Salmannsdorf, bei welchen die Stadtfeuerwehr gemeinsam mit der Feuerwehr Salmannsdorf die Fahrzeugbergung durchführte. Auch auf der S31 mussten Fahrzeuge nach einem Unfall mit mehreren Verletzten gemeinsam mit der Feuerwehr Weppersdorf geborgen werden.
Des Weiteren kam es auch in Oberpullendorf zu zwei Einsätzen. Bei der Pfarrkirche in Oberpullendorf wurde ein Dachziegel lose und wurde über die Drehleiter wieder fixiert. 
Auch zu einem Wasserrohrbruch 🚿 in einem Einfamilienhaus wurden die Einsatzkräfte telefonisch alarmiert.



Übungen:👩‍🚒👨‍🚒
Gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Feuerwehr Steinberg wurden an einem Freitagabend mehrere Szenarien trainiert und die gemeinsame Schlagkraft gestärkt. Menschenrettung aus verunfallten PKW's und ein Fahrzeugbrand standen am Übungsplan.



Veranstaltungen:🎪🍻🍽️
Die Stadtfeuerwehr veranstaltete dieses Wochenende ihr Jährliches Gulaschessen im Feuerwehrhaus Oberpullendorf. Die Stadtkapelle Oberpullendorf, Hannes Top Musik und Grenzenlos sorgten für die nötige musikalische Begleitung. An drei Tagen öffnete die Stadtfeuerwehr ihre Pforten und lockte ihre Gäste mit frischem Gulasch, Schnitzel, Schweinsbraten uvm. an.
Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei allen Besuchern und den Bierspendern für dieses tolle Wochenende! 😘😘☺️☺️





Bewerbe/Prüfungen:
Die Mitglieder der Stadtfeuerwehr und Feuerwehrjugend traten zu zwei Prüfungen an.
Die aktiven absolvierten mit vier(!) Trupps erfolgreich das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold.
Die Jugend konnte zwei mal Gold beim Feuerwehrjugendleistungsprüfung mit nach Hause nehmen.🏋️‍♂️📖📚






Die Stadtfeuerwehr bedankt sich bei der Freiwillige Feuerwehr Salmannsdorf, der Feuerwehr Steinberg, dem Rotes Kreuz Oberpullendorf, der LSZ Landessicherheitszentrale Burgenland und der Polizei für die gewohnt sehr gute Zusammenarbeit in diesem Monat!🤗




Du willst mehr über die Stadtfeuerwehr und Feuerwehrjugend Oberpullendorf erfahren und sogar ein Teil des starken Teams werden?🤔
Dann schau Donnerstagabend im Feuerwehrhaus vorbei. 🧐 wir freuen uns auf jeden der aktiv zu uns dazustößt!😊 www.stadtfeuerwehrop.at