Dienstag, 31. Dezember 2019

Abschied Kiss Ernst

In tiefer Trauer muss die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf bekannt geben, dass HBM Ernst Kiss am 31. Dezember 2019 im 64. Lebensjahr von uns gegangen ist.
Töki, wie er liebevoll genannt wurde, entschied sich 1973, im Alter von 17 Jahren, der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf beizutreten.
Von Beginn an konnte er sich sehr mit der Tätigkeit bei der Feuerwehr identifizieren und übte diese leidenschaftlich bis zuletzt aus.
Er unterstütze die Mitglieder der Jugendfeuerwehr bei der Ausbildung, gleichwertig wie die Aktiven der Stadtfeuerwehr und arbeitete in den Führungsstäben der Stadtfeuerwehr und des Bezirksfeuerwehrkommandos mit.
Da ihn das Funkwesen sehr am Herzen lag, betreute er jahrelang den Funk und Sirenensteuerung und wirkte bei dessen Weiterentwicklung wesentlich mit.
Viele Einsätze, Tätigkeiten und Übungen absolvierte er und half der Stadtfeuerwehr sich weiter zu entwickeln.
Während jeden Einsatzes der vergangenen Jahre stellte er das wichtige Bindeglied zwischen LSZ, Einsatzleitung und Einsatzleiter als Ansprechperson im Einsatzraum.
Als Bewerter prüfte er regelmäßig das Wissen der Teilnehmer sowohl bei Funk- wie auch bei Jugendleistungsprüfungen.
Für seine Tätigkeit wurde er auch mit mehreren Abzeichen ausgezeichnet:
2018: Verdienstabzeichen des Bgld. LFV in Gold
2016: Bewerterverdienstzeichen in Bronze
2013: Land Burgenland - Ehrenmedalie für 40Jährige Tätigkeit
2005: Funkleistungsabzeichen in Silber
2003: Verdienstabzeichen des Bgld. LFV in Silber
1993: Verdienstabzeichen des Bgld. LFV in Bronze
1979: Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber
Töki, wir Danken dir für deine jahrelange Kameradschaft!
Wir werden dein Andenken in Ehren halten!

Montag, 25. November 2019

Fahrzeugbergung in Oberpullendorf

Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Stadtfeuerwehr am 18. November nach der LKW-Bergung ins Ortsgebiet von Oberpullendorf alarmiert.
Aus Unachtsamkeit blieb bei einem Wendemanöver ein Fahrzeug, auf einer vom Regen aufgeweichten Wiese, stecken.
Die Stadtfeuerwehr rückte mit VFA und SRFA aus um das Fahrzeug aus seiner misslichen Lage zu Befreien.
Nach wenigen Minuten konnte das Fahrzeug auf die Straße gehoben werden und setzte seine Fahrt selbstständig fort.

Öltankbrand in Langental

 Am Donnerstag den 21.11.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf gemeinsam mit der Feuerwehr Nebersdorf zu einem B2 Öltankbrand nach Langental alarmiert.
Bei Wartungs und Reparaturarbeiten kam es zu ungewolltem Funkenflug, daraufhin entzündete sich die brennbare Flüssigkeit im Tank.
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf rückte mit Tanklöschfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug und dem Versorgungsfahrzeug samt Wärmebildkamera zum Einsatz aus.
Am Einsatzort angekommen versuchte der Angehörige mit einem Gartenschlauch den Brand zum löschen.
Da der Tank in einem separaten Gebäude stand wurde dies mit Mittelschaum geflutet und dadurch die Flammen erstickt.
Nach wenigen Minuten
Nach einigen Stunden wurde mit dem Versorgungsfahrzeug und der Wärmebildkamera eine Kontrollfahrt durchgeführt auch bei dieser konnte "Brand Aus" bestätigt werden
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die reibungslose und professionelle Zusammenarbeit.
 

Montag, 18. November 2019

LKW Aufleger Bergung in Deutschkreutz




Am Montag, den 18.11.2019 wurde die Feuerwehr Deutschkreutz zu einer LKW-Bergung alarmiert.
Ein LKW-Sattel verlor seinen Auflieger, welcher im angrenzendem Bankett zum Liegen kam.
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf wurde von den Kameraden zur Unterstützung nachalarmiert.




Mittels Hebekissen, Lastenheber und Unterbaumaterial wurde der Trailer angehoben und die Sattelzugmaschine konnte den Anhänger wieder ankoppeln. Um ein seitliches Verrutschen des Trailers vorzubeugen wurden die Seilwinden des RLFA Deutschkreutz und SRFA Oberpullendorf am Trailer angeschlagen.
Um eine sichere und gefahrlose Bergung des Auflegers gewährleisten zu können, wurde die Umfahrung Deutschkreutz teilweise gesperrt.
Wir bedanken uns bei den Kameraden aus Deutschkreutz, der Polizei und der LSZ für die gute und reibungslose Zusammenarbeit!

Freitag, 18. Oktober 2019

Gold für die Jugend!

Gold für die Jugend! 🌟🥇

Am Vergangenen Wochenende stellten sich zwei Feuerwehrjugendmitglieder, Jenny und Lana, den Prüfungen zum Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Gold.
Beide bestanden den Bewerb mühelos und konnten die gestellten Fragen und Aufgaben ohne Schwierigkeiten beantworten.
Beide freuen sich auf 2020, da sie in den Aktivstand aufgenommen werden und die ersten Erfahrungen bei spannenden und herausfordernden Einsätzen sammeln können.

LKW Bergung in Oberpullendorf am 07. Oktober 2019


Am Montag den 7. Oktober 2019, wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zu einer Lkw-Bergung in Oberpullendorf Nähe Stadion alarmiert.
Ein 7.5tonner geriet in den angrenzenden Graben und blieb dort stecken. Da dieser aus eigener Kraft diesen nicht mehr verlassen konnte, wurde die Stadtfeuerwehr alarmiert.
Mittels Seilwinden wurde das Fahrzeug aus dem Graben geborgen und konnte anschließend die Fahrt selbständig fortsetzen.

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in Großwarasdorf 12.10.2019


 Das Teamwork in der Feuerwehr ein fundamentals und wichtiges Thema ist, hat der gestrige Einsatz zwischen Großwarasdorf und Langental, in den frühen Abendstunden, gezeigt.
Gemeinsam mit der Feuerwehr Großwarasdorf wurde die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb am Dach liegen.
Von der Landessicherheitszentrale wurde ebenfalls das Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungswagen und die Polizei zum Notfallort berufen.
Der Patient konnte beim Eintreffen der Feuerwehren durch den Rettungsdienst bereits befreit und versorgt werden.
Im Anschluss wurde das Unfallfrack geborgen und gesichert abgestellt.
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf bedankt sich bei allen Organisationen für die gute und reibungslose Zusammenarbeit.

Reservierungen Gulaschessen 2019

-!- Ab sofort können Tischereservierungen für das Gulaschessen getätigt werden! -!-
Reservierungen können direkt beim Gulaschessen (Vortag), ,
via Telefon oder über eine Nachricht auf Facebook erfolgen!
Pro Tisch finden 6-8Personen Platz!
Wichtig: Name, Anzahl der Personen, Uhrzeit, Tag.

Kontakt Kdt Stv Didi Rainer 02612/42340
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf freut sich auf Ihr Kommen!


Dienstag, 24. September 2019

VKU S31

Am späten Sonntag Nachmittag gegen 17 Uhr kam es auf der S31 zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen.
Die Feuerwehren Weppersdorf und Oberpullendorf, die Polizei sowie der Rettungsdienst vom Samariterbund und Rotem Kreuz inkl. Notarztmittel wurden von der Landessicherheitszentrale Burgenland zum Einsatzort alarmiert.
Mehrere Personen wurden bei dem Ereignis schwer verletzt und in deren Fahrzeugen eingeklemmt.
Trotz höchster Professionalität und rascher Hilfeleistung erlagen mehrere Personen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.
Die Stadtfeuerwehr Oberpullendorf bedankt sich bei allen Organisationen für die gute und reibungslose Zusammenarbeit und spricht den Hinterbliebenen ihr Mitgefühl aus.
Aus diesem Grund werden seitens der Feuerwehr Oberpullendorf keine Fotos und weitere Informationen Veröffentlicht!

Dienstag, 17. September 2019

Fahrzeugbergung in Weppersdorf am 17. September 2019

Am Dienstag, den 17. September gegen 18:00Uhr wurde die Feuerwehr Weppersdorf zu einer Fahrzeugbergung im Ortsgebiet alarmiert.

Ein Kleinwagen wurde nicht ausreichend genug gegen ein Wegrollen gesichert, machte sich selbstständig und rollte über die angrenzende Böschung.

Die Feuerwehr Weppersdorf forderte das schwere Rüstfahrzeug (SRFA) der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf nach um das Fahrzeug schonend aus dem Graben zu holen.
Nachdem der Kran in Stellung gebracht worden ist, konnte das Fahrzeug wieder auf einen Begleitweg gehoben werden und anschließend seine Fahrt wieder fortsetzen.

Nach Rund zwei Stunden konnten beide Feuerwehren in die Gerätehäuser einrücken.

Danke an die Feuerwehr Weppersdorf für die gewohnt gute und Reibungslose Zusammenarbeit!

Evakuierungsübung im Haus St. Stephan


Atemschutz- und Evakuierungsübung im Haus St. Stephan
Am vergangenen Freitag fand im Behindertenwohnheim Haus St. Stephan eine Atemschutz- und Evakuierungsübung statt.
Übungsannahme war ein Brand im ersten Obergeschoss wo auch Personen gerettet werden müssen.
Ein mutiger Bewohner ließ sich von den Mitgliedern der Stadtfeuerwehr Retten und hatten sichtlich Spaß dabei.

Danke an die Betreuer für die Zusammenarbeit während der Übung..

Samstag, 7. September 2019

Sturmschaden in Kroatisch Minihof

Sturmschaden in Kr. Minihof
Am Montag, den 02.09.2019 kam es aufgrund eines Sturmes zu einem Schaden bei einer Lagerhalle in Kr. Minihof.

Ein Großteil der Eternitpaneele wurden schwer beschädigt und drohten unkontrolliert herabzufallen. Um diese Paneele sicher entfernen zu können forderte die Feuerwehr Kroatisch Minihof die Drehleiter der Stadtfeuerwehr Oberpullendorf nach.
Auch das schwere Rüstfahrzeug mit Kran und Geräteanhänger rückten zum Einsatzort aus, um ein schnelleres Fortschreiten der Arbeiten zu ermöglichen.
In Handarbeit und mit sog. Einreißhaken wurden die losen und gebrochenen Eternitplatten kontrolliert und sicher vom Dach entfernt. Des weiteren musste die schwer beschädigte Dachrinne abgeschnitten und entfernt werden. Nachdem alle losen Trümmer des Daches entfernt wurden, konnte die Halle und der Ladebereich wieder ohne Gefährdung betreten werden.

Nach rund drei Stunden konnten die Feuerwehren den Einsatz beenden und in die Gerätehäuser einrücken.
Danke an die Feuerwehr Kroatisch Minihof für die gute und reibungslose Zusammenarbeit.